sponsored by Schloemer
News 2022
PSV und JST Judoka beim Top-Tour Lehrgang von Dominic Ressel in Hamburg

Ein schönes, abwechslungs- und erfahrungsreiches Wochenende liegt hinter Ammely, Felicitas, Tom und Mika. Die vier Judoka vom Judo-Sport-Team Herten und der PSV Recklinghausen hatten die Gelegenheit mit dem Nationalkämpfer und Bronzemedaillengewinner von Tokio, Dominic Ressel, zu trainieren. Im Rahmen der Top-Tour 2021/2022 bietet der Deutsche Judobund allen aktiven Judoka die Möglichkeit mit einer Persönlichkeit aus dem deutschen Judosport gemeinsam zu trainieren.

Nach einem kurzen Aufwärmprogramm vom Hamburger Landestrainer der U 15, Johannes Kruse, übernahm sofort Dominic Ressel das Training. Nach kurzer Mobilisation demonstrierte er direkt eine seiner Spezialtechniken im Stand. Nach der Mittagspause folgte eine zweite Trainingseinheit in der Dominic den Lehrgangsteilnehmern einer seiner Bodentechniken näher brachte. Die Kinder waren begeistert vom Training und der Atmosphäre in der Halle. Beide Trainingseinheiten endeten mit Randoris (Übungskämpfen), sodass die neu erlernten Techniken direkt ausprobiert und angewendet werden konnten. Aus dem Lehrgang wurden viele Erfahrungen für zukünftige Wettkämpfe mitgenommen, neue Kontakte geknüpft und eine Menge Fotos mit einem echten Vorbild – Dominic Ressel, geschossen.

 

Natürlich standen auch Spaß und Kultur an dem Lehrgangswochenende in Hamburg mit auf dem Programm. Die unermüdlichen haben nach vier Stunden intensivem Judolehrgang den Samstagabend in der Boulderhalle ausklingen lassen.

Am Sonntag ging es dann nach einer Bootsfahrt durch den Hamburger Hafen, einem Besuch im alten Elbtunnel und einer kurzen Tour durch Sankt Pauli wieder zurück nach Hause.

 
Positiver Trend zum Jahresbeginn

Bereits kurz vor dem Jahreswechsel zeigte sich ein positiver Trend bei den Teilnehmerzahlen beim Judotraining für die Kinder und Jugendlichen am Mittwochnachmittag.

Erfreulich ist auch, dass wieder viele Neueinsteiger den Weg in die Halle finden und ihre ersten Trainingseinheiten auf den Judomatten absolvieren. Nicht selten sind wieder 30 und mehr Kinder und Jugendliche auf den Judomatten vertreten.

Nicht nur deswegen wurde das Trainerteam vom Mittwochnachmittag durch zwei neue Trainerassistenten verstärkt. Tom Schroers und Niklas Lichtblau unterstützen seit Jahresbeginn beim Training die Anfängergruppe. Somit stehen mit den weiteren Trainern Kim Gaertner, Daniel Franz, Lukas Raddatz und Jonas Lichtblau am Mittwoch in der Regel fünf bis sechs Trainer für die Betreuung der Kinder und Jugendlichen vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen und Wettkämpfer in der Halle. 

Aufgrund dieser tollen Entwicklung wird aktuell überlegt das Trainingsangebot für die Kinder und Jugendlichen wieder aufzunehmen. Neuigkeiten zum Trainingsbetrieb sowie alle Informationen zum Ablauf/Voraussetzungen sind immer hier auf der Homepage unter dem Reiter „Corona-Training“ (www.psvjudo.de/corona) zu finden.